Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/love-baby

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Satz mit x "Das war wohl nix!" und Alles liebe zum neuen Jahr 2007

Ich hatte Männerbesuch vom 28.12.2006 an und der war nicht das was ich dachte das er es ist, punktum, nun ist er seit dem 30.12. wieder daheim und mir gehts wieder gut . Ich weiß wie schäbig das klingt, aber ein Riesenbaby als Freund brauch ich auch nicht.

Meiner Meinung nach werd ich noch länger Singel bleiben und ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen einen Freund zu haben, denn die Nähe zu einem anderen Geschlecht tut mir nicht wirklich gut. Am besten Lesbe werden, aber sowas fehlte mir grad noch.

Nun kommen wir zu schöneren Dingen:

Silvester war vor 2 Tagen und es war toll, meine Party ist eingeschlagen wie eine Bombe und ich muss sagen das es wirklich ein toller Rutsch ins Jahr 2007 war, auch wenn ich dann beim Böllern sentimental wurde. (wie jedes Jahr oO) Wir schauten Horrorfilme,die Weiber kreischten dabei um die Wette und die Jungs amüsierten sich vor dem Laptop. Der Neujahrstag war auch echt klasse, alle aßen wie Zehnköpfige Rauben und putzten anschliessend mit mir das Haus.

Ich muss sagen das das Jahr echt super angefangen hat, auch wenn alle eine gerade zahl wieder haben wollen ^^

Jetzt werd ich erstmal meine lecker Suppe essen und mich mit meinen Eltern unterhalten und danach lese ich "Rückwärts ist kein Weg" von Jana Frey.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit..

Eure love 

2.1.07 18:31


Eine meiner Kurzgeschichten

Lass es regnen...

Ich liege ausgebreitet auf meinem Bett, das einzige Licht das mein Zimmer durchflutet geht von einer einzigen Kerze aus die auf meinem kleinen Tisch steht. Gedanken durchkreisen meinen Kopf, suchen sich den Weg nach draussen und wollen gesagt werden. Von außen prasselt der Regen gegen die Fensterscheibe und läuft langsam nach unten. Lange lieg ich so da und starre an die Decke, lange such ich die Antworten auf all meine Fragen, auf all das was du mir nicht mehr sagen willst. Warum hast du das getan, warum wolltest du unbedingt das so etwas passiert? Warum entschiedest du dich dafür? Wolltest du nicht mehr? Liebtest du mich nicht mehr?

Ich denke jedes mal daran, wenn es regnet. Ich denke an dich, an die Fragen und an die wundervolle Zeit. Ja ich vermisse dich, ja ich denke oft an dich, ja es tut mir leid. Ich war nicht sehr oft für dich da. Ich konnte es einfach nicht. Ich hatte Angst, ich habe immernoch angst, ich werde mein Leben lang angst haben. Angst vor dem Leben, angst vor den Antworten und angst davor zu versagen.

Du hast mir geholfen, du zeigtest mir wie ich alles schaffen kann, wie ich die vielen Jahre mein Leben selbst in die Hand nehmen kann und alles schaffen kann was ich will.
Nur du bist nicht mehr da, hast mich einfach so allein gelassen. Wolltest nicht, mehr bei mir sein. Es war so ein großer Fehler dich zu verlassen. Es war ein riesen Fehler dich nicht mitzunehmen in meinem Leben. Es tut mir leid das ich dir dies antat.

Ja immer wenn es regnet denke ich an dich und ich denke gerne an dich, ich liebe dich.
Deine letzten Worte waren „Lass es regnen...“ und dann bist du gesprungen, weg von mir und unserem beider Leben. Du sprangst in den Tod und ich wäre so gerne mit dir gesprungen. Ja ich liebe dich und ich folge dir. Ich will immer bei dir sein. Lass es regnen...

Quelle: love
10.1.07 20:13


Es tut mir leid!

Tut mir leid das ich einigen wichtigen Personen in meinem Leben nix von diesem Blog gesagt habe, nur ich fand es so unwichtig das ich es vergessen hatte. Gestern war ein komischer Tag, nach  ganz langer Verdrängungszeit habe ich wieder geweint. Ich weiß das ich mein Leben wegwerfe und das ich keine gute Freundin bin, das ich viele Fehler mache und nicht die Kraft habe mich bei meinen Freunden zu melden. Ich kann es mir selber nicht erklären.

Ja ich vermisse euch und brauche euch nur ich kann es euch nicht sagen, weil ich mich so unwichtig fühle das ich euch nicht stören will. Ich bin gerne einsam, ich sitze gerne daheim und denke nach, aber genauo gerne geh ich mit euch um die Häuser, alber mit euch rum und lache gern. Ich danke euch das ihr für mich da seid, wenn ich nach euch rufe, ich danke euch das ihr zu mir haltet. Es tut mir leid das ich nicht immer so toll bin.

Ihr könnt mir glauben das ich mir einen Job suchen möchte, es nur nicht wirklich kann. Jeder tag verläuft bei mir gleich, ich habe meine Routine und mag diese. Manchmal versteh ich mich selbernicht und ja ich bin unglücklich mit meinem Leben, habe aber nicht die Kraft daran was zu ändern.

Danke an euch ihr wisst wen ich hiermit meine.

eure Bibi/love

10.1.07 20:24


Ich schaffs auch immer wieder!

Ich glaube ich sollte euch mal warnen, lauft bloß nicht im Halbschlaf barfuß eine Kellertreppe hoch und rutscht auf einer Socke aus und donnert dann mit dem Kopf gegen die harte Tür und macht euch somit die Brille kaputt. *seufz* Ok Ok es ist schon irgendwie witzig, aber doch nicht wenn dabei die Brille kaputt geht und ihr sie für einen wichtigen Termin unbedingt braucht.

Und dann noch etwas, rasbelt euch bloß nicht den kleinen Finger mit der Gurkenreibe an, so das dann Haut rausguckt und es wie blöde blutet. -.- Ich sag ja ich schaffs immer wieder und das Wochenende ist echt nicht meines. Ich hätte gut drauf verzichten können.

Am Donnerstag hab ich einen ganz wichtigen Termin der mich vielleicht endlich auf den richtigen Weg zurück bringt und darum will ich da unbedingt hin. Bitte drückt mir die Daumen das alles gut wird.

Ich hatte jetzt so einige Nächte wo ich wirklich ganz schlecht schlafen konnte und die meistens nur im halbschlaf verbracht habe und am nächsten Morgen total erschlagen frühs um 6 Uhr aufgestanden bin, aber ich lebe noch.

Ich hab mir ein neues Buch von Jana Frey gekauft ''Verrückt vor Angst'' - Ein Mädchen in der Jugendpsychatrie. Ich konnte nur kurz mal reinlesen, aber was ich da las hat mir schon wieder gefallen. Ich werde auch gleich weiter lesen, denn Jana Freys Bücher gefallen mir so sehr.

Danke für eure Aufmersamkeit.

lg love

28.1.07 18:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung